11. April 2021
Julia Kriegel

We Do Not Just
Compensate

CO2 Kompensation war noch nie so aktuell wie jetzt. Aber was bedeutet das überhaupt im Zusammenhang mit dem Thema Nachhaltigkeit? Kurz erklärt bedeutet es, den eigenen CO2 Fußabdruck mit einem CO2 positiven Ausgleich zu verkleinern, meist mit Hilfe monetärer Transaktionen in soziale oder ökologische Projekte. Auf den ersten Blick klingt das nach einem effektiven Konzept und in manchen Situationen, zum Beispiel bei Flugreisen, scheint Kompensation eine gute Möglichkeit zu sein, die eigene CO2 Bilanz auszugleichen. Das Konzept erntet aber oftmals Kritik. Nicht ganz zu Unrecht denken wir, denn Kompensation von CO2-Emissionen ist vor Allem bequem. Dabei lenkt es aber auch oft von den eigentlichen Problemen ab – und verändert nicht direkt das eigene Verhalten, das den CO2 Ausstoß verursacht. 

Unsere VAST GREEN Initiative sieht Kompensation allein nicht als Schlüssel zu einer nachhaltigeren Zukunft, denn um das 1.5 Grad Ziel der UN zu erreichen, brauchen wir Veränderung und Strategien, die über die Kompensation von CO2 Emissionen hinausgehen. Deshalb setzen wir auf einen ganzheitlichen Ansatz, der alle drei Säulen der Nachhaltigkeit beinhaltet. Gemeinsam mit Nachhaltigeitsexpertin Alyssa Jade McDonald-Baertl haben wir unsere 6 VAST GREEN Prinzipien als Grundlage formuliert –  das Kompensieren von CO2 ist dabei eher ein Nebenprodukt unseres Handelns. 

Als Unternehmen wollen wir das Problem unserer eigenen und unternehmerischen Nachhaltigkeit nicht einfach outsourcen, sondern gemeinsam als VAST GREEN Team an den Wurzeln anpacken.

RELATED ARTICLES

Nov 2019

Ein Blick zurück auf den Anfang

Wie aus einem internen Event unsere VAST GREEN Initiative geschaffen wurde.

Mai 2021

VAST GREEN –
das Team

Seit Juni 2021 hat sich im VAST GREEN Team ganz schön was getan, denn wir haben Zuwachs von vier Ladies bekommen.